National Feiertag in Oslo Die Feier des 17. Mai ist heute stark folkloristisch geworden. Meist werden sie von lokalen 17.-Mai-Komitees ausgerichtet. Militärparaden finden nicht statt. In den Orten werden Kinder- und Bürgerumzüge durchgeführt, an denen auch Musikkapellen teilnehmen.

         

Nach dem Zug werden oft Spiele für Schulkinder veranstaltet und Eiskrem und Würstchen an sie verteilt.

National Feiertag in Oslo "Hauptstadt von Norwegen (Barn Dag)



Musik: Musik: by Dreamweaver Markus Pitzer
Der 17. Mai wird deshalb oft auch als „Barnas dag“ (Tag der Kinder) bezeichnet. Überall, auch auf den Umzügen, wird die norwegische Flagge gezeigt und die Menschen gehen in festlicher Kleidung und, wer sie besitzt, in norwegischer Tracht. Die spätere Beschränkung auf die norwegische Flagge führte auch zu Kritik im Hinblick auf die zahlreichen Einwanderer. Einzelne Kommunen hoben das Verbot fremder Flaggen auf. Oslo ließ 2007 die samische Flagge im Kinderumzug zu. Auch 2008 gab es in Oslo Streit über die Zulassung ausländischer Flaggen.

         

In Sandefjord kam es 2006 zu einer Diskussion darüber, ob auch der indische Sari neben den norwegischen Trachten zugelassen werden solle.