Unser Erster halt war das Uhrenmuseum in Ruhla, danach wollten wir zum Miniaturpark ( mini-a-thür ) da hat uns der Platz nicht gefallen, wir sind dann weiter zur Skihütte gefahren.
Der Parkplatz ist nicht gerade optimal aber für 1. Nacht geht es schon. Also Womo abgestellt und erst mal in die Hütte, gute, ehrliche und hausgemachte Küche, verspricht man auf der Webseite und es stimmte essen hat geschmeckt. Daneben gibt es noch eine Greifenwarte.
(Koordinaten: 50° 52' 4? N, 10° 24' 29? O )

 tmb 1   

 

Am nächsten Morgen ging es weiter zur Kittelsthaler Tropfsteinhöhle, danach ging es weiter nach

Ohrdruf, wo wir Stadt und ein Industriedenkmal besichtigen wollten, (Tobiashammer) leider war an dem Tag das Denkmal wegen einer Familienfeier zu schade. Haben uns den Ort angesehen und auch das Schloss Ehrenstein von außen.
Weiter ging es nach Illmenau, wo es an der Festhalle einen Großparkplatz mit einigen Stellplätzen geben soll sowie eine V/E . Parkplatz war gut voll mit Pkw wir haben keine extra Fläche für Womos gesehen stellten uns auf 2 Pakflächen, wo wir auch die ruhige Nacht verbrachten. Illmenau hat eine sehr schöne Altstadt.

Am nächsten Tag ging es weiter nach Unterweisbach, wo wir eine Fahrt, mit der Bergbahn unternahmen.
(Koordinaten: 50° 36' N, 11° 8' O ) der Parkplatz fürs Womo sollte 5 Euro kosten.

Weiter ging es über Bad Blankenburg, wo wir in der Gaststätte "Flößerhütte" essen wollten, wir parkten gegenüber, muss wohl eine Disco sein, es kam ein Mann fragte ob wir einen Platz suchen ich sagte wir wollten nur was essen, oh wir haben Ostern so viel gebrasselt, das wir mal eine Pause brauchen. Er gab uns den Rat doch mal nach Rudolstadt zu fahren,

Werbung:
Werbung:
f t g